Über mich

Nach meinem Studium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Germanistik und Schulmusik) und dem Referendariat am Studienseminar Heidelberg habe ich zunächst für einige Zeit am Goethe-Institut in Tel Aviv als Sprachlehrerin gearbeitet. Wieder zurück in Deutschland, verbrachte ich die nächsten Jahre als Instrumentallehrerin in Ingelheim am Rhein. Durch die Arbeit und den Umgang mit den Kindern und Jugendlichen im Unterricht wurde mein Interesse am Thema ‚Begabung und Talent‘ geweckt und eine jahrelange, intensive Beschäftigung mit der Thematik folgte.

 

2011 ging es aus beruflichen Gründen für die gesamte Familie für sechs Jahre an die Ostküste der USA. Dort fand ich die Möglichkeit, mich in meinem Interessengebiet unter Anleitung international anerkannter Experten in diesem Bereich, wie Joe Renzulli, Del Siegle, Susan Baum, Jean Gubbins, Jann Leppien und Catherine Little, professionell weiterzubilden. An der renommierten Neag School of Education der University of Connecticut schloss ich zunächst ein Graduate Certificate in 'Gifted Education and Talent Development' ab und machte im Anschluss meinen Master in Educational Psychology mit dem Schwerpunkt ‚Gifted Education, Creativity and Talent Development‘.

 

Meinen persönlichen Schwerpunkt legte ich dabei auf den Bereich der 'Twice-Exceptionality' (2e), hochbegabte Menschen mit Lernstörungen, emotionalen und sozialen Schwierigkeiten, einem AD(H)S oder anderen Auffälligkeiten (sogenannte mehrfach auβergewöhnliche Menschen). Wertvolles Wissen in diesem speziellen Themenbereich erlangte ich zusätzlich in Workshops und Vorträgen von Susan Baum, Co-Direktorin des ,International Center for Talent Development´ und Leiterin des ,National Institute for 2e Research and Development´ an der Bridges Academy in Kalifornien, sowie bei der Teilnahme an der 'Annual National 2e Conference' in Manhattan im März 2017.

 

Seit 2014 bin ich im Bereich der Begabtenförderung tätig, arbeite als pädagogische Beraterin, halte Workshops, Vorträge und Fortbildungen zu den Themen Lernförderung, ADHS, Hochbegabung, Talententwicklung und mehrfach auβergewöhnliche Menschen, und arbeite direkt mit betroffenen Kindern und deren Eltern zusammen .  

 

Im Sommer 2017 bin ich nach Deutschland zurückgekehrt, wo ich seit dem 01.06.2018 in meiner Praxis in Ingelheim arbeite.

 

 

*Pädagogische Psychologie, University of Connecticut, USA